Mit Schönheit Geld verdienen? Beauty-Aktien 2016 im Rückblick

Jugendliche Schönheit auszustrahlen ist in unserer modernen Gesellschaft wichtiger als je zuvor. Daher ziehen nicht nur Stars und Sternchen alle Register, um dem Zahn der Zeit zu trotzen und sich ihr jugendliches Aussehen so lange …

Jugendliche Schönheit auszustrahlen ist in unserer modernen Gesellschaft wichtiger als je zuvor. Daher ziehen nicht nur Stars und Sternchen alle Register, um dem Zahn der Zeit zu trotzen und sich ihr jugendliches Aussehen so lange wie möglich zu bewahren. Diese Tatsache ließ die Aktien jener Unternehmen, die sich ganz der Schönheit verschrieben haben, in den letzten Jahren in bisher ungekannte Höhen treiben. Ob Schönheitschirurgie oder Kosmetikbranche – sie alle profitieren von dem Wunsch nach einem perfekten Äußeren.

2016: Wieder ein gutes Jahr für Beauty-Aktien

Einer der großen Sieger des Jahres 2016 ist erneut die M1 Kliniken AG. Das deutsche Unternehmen ist dafür bekannt geworden, dass es Eingriffe aus dem Bereich der Schönheitschirurgie zu einem bezahlbaren Preis anbietet. Damit richtet sich die M1 Kliniken AG natürlich an eine umfangreiche Zielgruppe, denn auch Geringverdiener verspüren heute stärker denn je den Wunsch, ihr Äußeres mit Hilfe der modernen Chirurgie und Kosmetik zu perfektionieren. Das Unternehmen legt besonderen Wert darauf, dass die Qualität der erbrachten Leistung trotz des niedrigen Preises weiterhin den höchsten Standards entspricht und die Kunden zufrieden sind. Dieses Konzept bescherte der M1 Kliniken AG auch 2016 wieder einen gewaltigen Umsatzanstieg. Die Prognosen für 2017 sind ebenfalls mehr als hoffnungsvoll, da das Unternehmen gerade erst einige neue Beratungszentren eröffnet hat, welche in den nächsten zwei Jahren für ein weiteres Wachstum des Umsatzes sorgen werden.

Doch nicht nur für die Schönheitschirurgie war 2016 ein erfolgreiches Jahr. Auch die Hersteller von Kosmetikprodukten durften jubeln: Lippenstifte, Mascara und Anti-Aging-Produkte erfreuten sich wie erwartet großer Beliebtheit. Davon profitieren konnte der Konsumgüterkonzern Beiersdorf AG, der im Jahr 2016 vor allem von seinen starken Marken Eucerin und Nivea gezogen wurde. Noch besser sieht es für die französische Firma L’Oréal aus, denn diese konnte ihren Umsatz in Deutschland um weitere 3% steigern und gilt damit als Marktführer. Dies zog natürlich einen großen Aufschwung der L’Oréal Aktie mit sich.

CMC Markets: Geld verdienen mit den Beauty-Aktien

Das Geschäft mit der Schönheit bietet nicht nur Chirurgen und Kosmetikherstellern die Möglichkeit, gute Gewinne zu erwirtschaften. Wer ein Händchen für Aktiengeschäfte hat und sich mit den verschiedenen Marken und Unternehmen der Schönheitsindustrie auskennt, kann sich am CFD-Handel der entsprechenden Aktien beteiligen. Diese Differenzkontrakte (Contract For Difference) zielen nicht darauf ab, die Aktie selber zu kaufen und auf einen Anstieg ihres Wertes zu hoffen, sondern repräsentieren die Spekulation auf den Anstieg oder den Fall des Basiswertes. Ein kompetenter Partner für den Einstieg in den CFD-Handel ist der Broker CMC Markets. Das Unternehmen kann mittlerweile auf über 25 Jahre Erfahrung zurückblicken und bietet Einsteigern nicht nur umfangreiche Guides, sondern auch verschiedene Events (online und regional), um aufkommende Fragen zu klären und die Nutzer weiter zu schulen.

79 Gedanken zu „Mit Schönheit Geld verdienen? Beauty-Aktien 2016 im Rückblick“

  1. Pingback: Homepage
  2. Pingback: mksorb.com
  3. Pingback: CBD For Dogs
  4. Pingback: Masum
  5. Pingback: buy custom essays
  6. Pingback: cvs cialis
  7. Pingback: viagra prices
  8. Pingback: viagra order
  9. Pingback: cheap cialis 40 mg
  10. Pingback: gabapentin 3000
  11. Pingback: valacyclovir costs
  12. Pingback: lasix description
  13. Pingback: 8mg semaglutide
  14. Pingback: 911
  15. Pingback: link
  16. Pingback: list
  17. Pingback: a

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo